Rechnungstellung

Rechnungsstellung

Die Rechnungsstellung erfolgt nach dem Prinzip „tiers payant“. Die SPITEX MUTTENZ schickt die Rechnung mit kassenpflichtigen Leistungen zusammen mit dem Arztzeugnis (Meldeformular) zur Zahlung direkt an Ihre Krankenkasse. Sie erhalten eine Kopie diese Abrechnung zur Orientierung. Für die Kundenbeteiligung bei Leistungen der Langzeitpflege sowie allen nicht KVG-pflichtigen Leistungen wie Hauswirtschaftseinsätze, Botengänge, Schlüsselverwaltung etc. erhalten Sie monatlich eine Rechnung mit Einzahlungsschein. Wir bitten Sie, den Betrag innert 30 Tagen zu überweisen. Falls die Spitex-Rechnungen nach der 1. Mahnung nicht bezahlt sind, sind wir leider gezwungen, die Leistungen einzustellen. Nach der 2. Mahnung müssen wir eine Betreibung einzuleiten.

Bewahren Sie die Abrechnung der Krankenkasse und die Rechnungen der Spitex für Ihre Steuererklärung auf, Sie können die Beträge in Abzug bringen.

Haben Sie Mühe, die Spitex-Rechnungen zu begleichen? Melden Sie sich bei der SPITEX MUTTENZ. Wir sind Ihnen bei der Suche nach einer Lösung behilflich.

Die Kundenbeteiligung bei Langzeitpflege wird wie die Jahresfranchise und die Selbstbehalte bei der Berechnung der Ergänzungsleistungen berücksichtigt. Sind die Ausgaben höher als die Einnahmen oder überschreiten die Einnahmen die Ausgaben nur knapp, so könnte ein Anspruch auf Ergänzungsleistung bestehen und Sie sollten sich unbedingt dafür anmelden. Die AHV/IV-Zweigstelle der Gemeinde Muttenz hilft Ihnen gerne weiter.

Weitere Informationen finden Sie auf unserem Blatt Angebote und Tarife

Kontakt

Sprechstunden

  • Montag – Freitag
    07.30 – 12.00 Uhr
    13.30 – 16.30 Uhr
  • In dringenden Fällen
    ist eine Pflegefachperson erreichbar:
    Montag bis Sonntag
    07.00 – 12.00 Uhr / 13.30 – 22.00 Uhr

    Ausserhalb dieser Zeiten können Sie uns eine Mitteilung hinterlassen